Paarberatung

Paarberatung ist ein Geschenk an uns selbst

Sie wünschen sich mehr Lebendigkeit in der Paarbeziehung, mehr Austausch, mehr Harmonie? Mit einer Paar- oder Sexualberatung machen Sie sich ein grosses Geschenk. 

Professionelle Paarberatung mit Herz: lernen Sie Ihren Parter oder Ihre Partnerin mit dem Herzen zu sehen -entwickeln Sie mehr Verständnis: lösungsorientiert, systemisch, körperorientiert, bindungs- und traumaspezifisch.

Wenn Sie einen Moment innehalten: was ist am wichtigsten im Leben? - Doch einfach liebevolle Beziehungen: zur Partnerin oder zum Partner, zur Familie und zu den wichtigen Freundinnen und Freunden.

Investieren Sie in Ihre Liebesbeziehung! Wir sind es gewohnt zu investieren: in ein neues Handy, in Aus- und Weiterbildung, in die Kinder,  in ein neues Auto und ins Geschäft - aber nicht in die eigene Liebesbeziehung.

Probieren Sie es einfach mal aus. Lieber früher als später! Warten Sie nicht bis es fünf vor zwölf ist. Nichts verbessert die Lebensqualität so sehr, wie bewusstes Hinschauen in der Paarbeziehung, im Sexualleben und in der Familie. 

Ob single, verliebt, zusammen oder lang liiert - mit Kindern, patchwork oder international, ich bin für Sie da - lösungsorientiert: mit Krisen-Diagnosen, Paarberatung, Sexualberatung für Paare, Familienberatung oder Trennungscoaching. Welche Beratungsform? »

Anmeldung zur Paarberatung »

    Feedback von einem Paar

    Paar-Feedback  
       
    „Für mich war der Gedanke, dass wir uns trennen „Die Beratung hat uns als Paar sehr geholfen. Als wir
    müssen sehr schwierig, es zerbrach mir fast das gekommen sind, waren wir nicht sicher, wie lange wir
    Herz. Jetzt ist wieder klar, dass wir zusammen- noch ein Paar sein werden. Nun haben wir uns als Paar
    bleiben wollen, dass wir uns lieben. Ich bin sehr, wiedergefunden. Sie haben uns sehr geholfen.
    froh, dass wir das hingekriegt haben.“ Vielen Dank."

    Wirksame Lösungen: Paar-Stress reduzieren und Gespräche verbessern

    Häufig Streit? eskalierende Konflikte? verfahrene Situation? auseinandergelebt? Aussenbeziehung? Wenig Sex? Adoptierte Kinder? Jugendliche in der Pubertät?

    Bei aller Komplexität von Paarbeziehungen sind die Ursachen für Belastungen in der Regel sehr ähnlich: zuviel Stress, zu wenig gute Kommunikation und unklare Bedürfnisse. Wird der Stress reduziert, die Kommunikation verbessert und werden die Bedürfnisse geklärt, dann verbessert sich die Paarbeziehung oft rasch. 

    Wenn Paare sich häufig streiten, immer wieder in ähnlichen Beziehungsdramen landen, dann weil sie verstrickt sind, weil alte Verletzungen immer wieder wach werden und geheilt werden möchten. Dann braucht es körperorientierte, emotionsfokussierte und traumasensible Paartherapie.

    Anmeldung zur Paarberatung »

    Achtsame Gesprächskultur entwickeln

    In der Paarberatung ist es wichtig, dass Partner/innen lernen, Probleme selbst zu lösen. Eine verständnisvolle Gesprächskultur ist der Schlüssel dazu. Viele Paare möchten lernen, konstruktiv zu kommunizieren. Am Ende von Paarberatungs-Sitzungen verweise ich oft auf die folgenden Anleitungen für unterschiedliche Gesprächssituationen. Übung macht den Meister!

    Gespräche über Gefühle »
    Gespräche über Bedürfnisse »
    Gespräche über Stress »
    Gespräche bei Konflikten »
    Was Konflikte eskalieren lässt »
    Kontrollierter Ausstieg bei Konflikten »
    Kontrolliertes Kontakt aufnehmen bei Rückzug »
    Eine stabile Allianz entwickeln»
    Umarmen bis zur Entspannung » 

    War eine bestimmte Übung besonders hilfreich für Sie? Ich bin dankbar für Ihr Feedback...

    Weiterbildungen und Berufserfahrung

    2020-2021 Weiterbildung "Embodiment und Kreativität in der Arbeit mit Paaren"
      IBP-Institut Winterthur, mit Ansula & Matthias Keller
       
    2017-2021 Paarberatungen in freier Praxis,
      in Zürich (Nordstrasse 56) und in St-Gallen (Vadianstrasse 40)
       
    2011-2018 Jugendberatung Zürich & Limmattal 50-65%
      Psychotherapie für Jugendliche und ihre Eltern, Familienberatungen
       
    2010-2011 Geschlechterforschung 60%, Universität Bern,
      Forschungsauftrag zu Männerfragen
       
    2006-2007 Weiterbildung Paarberatung: Coaching, Therapie, Mediation. IEF,
      Institut für systemische Entwicklung und Fortbildung